Was mir heute der Platz sagt: Die Straßen und Plätze sind auf der ganzen Welt der Erinnerung von Toten gewidmet. Warum? Die Toten können nichts falsch machen. Ihre Zeit ist vorbei. In Bochum gibt es einen Platz, den Lebende für Lebende geschaffen haben. Die Zeit der Lebenden ist nicht vorüber. Sie können sich irren, sie können etwas falsch machen, aber sie können Europa auch ein Versprechen geben. Sie sind frei. Wer über diesen Platz geht, der hört Stimmen. Viele davon sind fremd, doch alle gehören Nachbarn.
Jochen Gerz, 8. Mai 2020